Was kostet meine Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten?

Was kostet meine Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten?

Anmeldegebühr0 Euro
Lehrgangsgebühren (mtl. 530 Euro über 36 Monate)               19.080 Euro
Kosten für Supervision und Selbsterfahrung 0 Euro
Erstattung für Patientenbehandlungen25.000 Euro*)
Überschuss am Ende der Ausbildung 5.920 Euro

Wie ergeben sich die realen Ausbildungskosten?

Anders als andere Ausbildungsinstitute erhebt das HIP Hafencity Institut für Psychotherapie weder Anmeldegebühren noch Gebühren für das sogenannte Aufnahmegespräch. Die realen Ausbildungskosten ergeben sich aus Ihren monatlichen Vorauszahlungen in Höhe von 530 Euro, die Ihrem Ausbildungskonto gutgeschrieben werden. Auch wenn die Ausbildung nach 36 Monaten nicht beendet werden kann, fallen keine weiteren Gebühren an.

Hinzu kommen nach der Hälfte der Ausbildungsdauer die ausgezahlten Honorare für eigene Patiententherapien in Höhe von 40% des von den Krankenkassen auf Basis des jeweils aktuell gültigen EBM bezahlten Behandlungsleistungen. Es müssen mindestens 600 und können maximal 800 Therapiestunden bis zur Approbation erbracht und abgerechnet werden.

*) Da nicht nur die Behandlungsstunden, sondern auch alle anderen erbrachten Leistungen (Antrag, Testungen etc.) in die Berechnung des Honorars einfließen, entspricht dies erfahrungsgemäß einem ausgezahlten Behandlungshonorar in Höhe von 25.000 bis 30.000 Euro. Damit verbleibt am Ende der Ausbildung ein Überschuss in Höhe von mindestens 5.920 Euro.

Einnahmen während der praktischen Tätigkeit

Die Einrichtungen, in denen das P1- und das P2-Praktikum absolviert werden können, vergüten diese Tätigkeit im Gesamtumfang von 1.800 Stunden sehr unterschiedlich.

Berufshaftpflichtversicherung

Die Berufshaftpflichtversicherung ist in der Ausbildungsgebühr enthalten.


Finanzierung 

Die Vollzeitausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten kann darüber hinaus nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) sowie der BMBF Bildungsprämie gefördert werden, sofern die persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind. Auch die Beantragung eines Bildungskredits ist möglich. Wir beraten Sie gern.

Finanzierung

Die Vollzeitausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten kann darüber hinaus nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) sowie der BMBF Bildungsprämie gefördert werden, sofern die persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind. Auch bei der Beantragung eines etwaigen Bildungskredits helfen wir Ihnen gerne. Sprechen Sie uns an.

Die Möglichkeiten der Finanzierung der Ausbildung zum psychologischen Psychotherapeuten sind vielfältig. Welche Möglichkeit die individuell passende ist, sollte vor Ausbildungsbeginn abgewogen werden.

  • »BAföG
  • »Studienkredit
  • »Bildungskredit
  • »Finanzierung »on the job«
  • »Stipendien

»BAföG

Das BAföG stellt für die Ausbildungsteilnehmer eine gute Finanzierungsmöglichkeit dar. Hier dürfen gewisse Einkommensgrenzen nicht überschritten werden. Nachteil des Bafögs ist, dass BAföG-Empfänger die Hälfte der Förderungssumme zurückzahlen müssen.

Anträge auf BAföG müssen bei dem Amt für Ausbildungsförderung für Auszubildende und Schüler gestellt werden. Die zuständige Stelle richtet sich danach, in welchem Landkreis die Eltern des Antragstellers leben.

»Studienkredit

Viele Banken und Sparkassen bieten Kredite an, die aktuell einen relativ niedrigen Zinssatz haben und über eine lange Rückzahlungszeit verfügen. Informationen dazu erhalten Sie bei Ihrer Sparkasse oder Hausbank.

»Bildungskredit

Bereits im Jahr 2001 hat die Bundesregierung das Bildungskreditprogramm ins Leben gerufen, um zu gewährleisten, dass die gewünschte Ausbildung oder das Studium sowie Praktika nicht an finanziellen Gründen scheitern. Seitdem konnten mehr als 120.000 Schüler und Studierende mit Bildungskrediten unterstützt werden.

Kontakt
Bildungskreditprogramm der Bundesregierung
Telefon: 022899358 - 4492
E-Mail: bildungskredit(at)bva.bund.de
www.bva.bund.de

»Finanzierung »on the job«

Da alle Ausbildungsteilnehmer einen universitären Master der Psychologie aufweisen, haben Sie die Möglichkeit als Psychologe in unterschiedlichsten Einrichtungen zu arbeiten. Da die Seminare am HIP HafenCity Institut für Psychotherapie an Wochenenden stattfinden, lassen sich Job und Ausbildung gut kombinieren. Möglicherweise eignet sich die Arbeitsstelle auch zur Anerkennung als praktische Tätigkeit.

»Stipendien

Finanzielle Förderung für Begabte gibt es von verschiedenen Organisationen wie Gewerkschaften, Kirchen oder Parteien. Für das Gewähren eines Stipendiums muss der Bewerber meist ein Auswahlverfahren durchlaufen und gewisse Kriterien erfüllen. Während bestimmte Organisationen auf der Basis von Leistungen und Noten Bewerber aussuchen, richten andere ihren Blick eher auf ehrenamtliches Engagement.

Bundesweite Begabtenförderungswerke und Stiftungen
Die wichtigsten bundesweiten Begabtenförderungswerke und Stiftungen finden Sie hier.

Metasuchmaschine: mystependium.de
Eine Metasuchmaschine für Stipendien bietet die Website mystipendium.de. Mithilfe eines Matching-Verfahrens können Studenten mit wenigen Klicks genau herausfinden, welche Stipendien und anderen Studienfinanzierungsformen im eigenen Fall für das Studium beantragt werden können. Die Datenbank der Seite umfasst mehr als 2.100 Stipendienprogramme und andere Förderungen mit einem Gesamtwert von mehr als 465 Millionen Euro pro Jahr.

Ihre Ansprechpartnerin

Katharina Temme, B.Sc.

Katharina Temme, B.Sc.
Ausbildungsmanagement

Fon: 040.361 226 48207
E-Mail schreiben