Sie sind hier:

Fachkunde analytische Psychotherapie

Neben der Ausbildung im Vertiefungsverfahren tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie (TP) können Sie die zweite Fachkunde in analytischer Psychotherapie erlangen. Die Ausbildungsinhalte für die Fachkunde in analytischer Psychotherapie werden dabei teilweise parallel neben der Ausbildung in tiefenpsychologischer Psychotherapie vermittelt. Da große Teile der Fachkundeausbildung in tiefenpsychologischer Psychotherapie angerechnet werden können, ergibt sich ein deutlicher Zeit- und Kostenvorteil. Mit der zweiten Fachkunde in analytischer Psychotherapie ist es dann möglich, Patienten in beiden Verfahren zu behandeln und die Stundenkontingente beider Verfahren optimal zu kombinieren.    

  • Inhalte
  • Inhalt des Theorieteils

Theoretische Ausbildung (400 Stunden)

  • Psychoanalytische Kultur- und Sozialtheorien
  • Psychotherapeutische Richtlinien und Verfahrensabläufe in der analytischen Richtlinientherapie
  • Endliche und unendliche Analyse: Kritische Diskussion der Endlichkeit psychoanalytischer Behandlungen; Behandlungsführung in der analytischen Psychotherapie
  • Grundlagen der analytischen Gruppenanalyse
  • Kasuistisch-Technische-Seminare

Praktische Ausbildung / Supervision / Selbsterfahrung (ergänzend zur Ausbildung in TP)

  • 600 Behandlungsstunden mit 150 Stunden Einzel- und/oder Gruppensupervisionen mit 2 von mindestens 6 Fällen im Umfang von 240 Behandlungsstunden
  • 200 Stunden Einzellehranalyse/Einzelselbsterfahrung
  • (ergänzend können 50 Stunden Einzelselbsterfahrung aus der Approbationsausbildung im Verfahren tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie anerkannt werden, sofern diese bei einer/einem Psychoanalytiker:in absolviert wurden; ansonsten müssen die Stunden als Eigenleistung bei einem analytischen Psychotherapeuten in Anspruch genommen werden)

 per Klick vergrößern

Weitere Informationen

Kursleitung

Prof. Dr. med. Barbara Rüttner Götzmann
Fachliche Leitung analytische Psychotherapie
Professur für Klinische Psychologie und Psychotherapie

Voraussetzungen

An der Ausbildung zum Erwerb der zweiten Fachkunde analytische Psychotherapie können approbierte Psychologische Psychotherapeuten:innen mit der Fachkunde tiefenpsychologische Psychotherapie sowie Personen, die sich in Ausbildung zum/zur Psychologischen Psychotherapeuten:in im Verfahren tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, teilnehmen. Teilnehmeri:nnen in Ausbildung zum/zur Psychologischen Psychotherapeuten:in müssen vor Beginn der Fachkunde-Ausbildung die Praktischen Tätigkeiten (PT1, PT2), die Theorieausbildung (600 Std.) und die Selbsterfahrung (130 Std.) sowie min. 300 Behandlungsstunden in der Praktischen Ausbildung abgeschlossen haben.

Mindestteilnehmerzahl 
10 Teilnehmer

Termine
Beginn der Ausbildung: 01. Oktober

Kosten
Die Teilnahmegebühr für die Zusatz-Fachkundeausbildung analytische Psychotherapie beträgt 250 Euro / monatlich für die Dauer von 36 Monaten.

Kursanmeldung

Jetzt bewerben

Ausbildungsmanagement